Naturheilpraxis Kerstin Loss

Kleine Helfer, aber große Wirkung.

Die Blutegeltherapie

Schon seit Jahrtausenden ist in vielen Kulturen bekannt, daß Blutegel Linderung bringen. Lange Zeit geriet in Vergessenheit, welche ungewöhnlichen Dienste hier die kleinen tierischen Helfer auf natürliche Weise leisten. Sie schütten entzündungshemmende Stoffe in die schmerzende Körperpartie aus („Egelin“) und ziehen gleichzeitig entzündliche Stoffe aus den schmerzenden Regionen.

Indikationen

Akute und chronische Gelenkschmerzen  wie z.B. Arthrosen, Athritis, Rückenschmerz, Knieschmerz, Schulterschmerz, Sehnenscheidenentzündungen, Rhizartrose, Heberdenarthrose, Tennisellenbogen oder Golferarm

Ohrerkrankungen wie Hörsturz, chronische Mittelohrentzündungen, Tinnitus

Migräne, Spannungskopfschmerzen

Wie behandle ich Sie?

Zum Einstieg führen wir ein Vorgespräch in der Praxis oder im Hausbesuch, zu dem Sie ein kleines Blutbild vom Hausarzt oder Facharzt  bitte mitbringen, um eine Anämie aussschließen zu können.

Die eigentliche Behandlung nimmt dann etwa 2-3 Stunden in Anspruch. Die zu behandelnden Körperstellen dürfen nicht parfümiert oder durch Salben/Cremes beeinflusst sein, denn die Blutegel reagieren sehr sensibel auf bestimmte Gerüche.

Der Blutegel schüttet während seiner Arbeit Stoffe aus, die sowohl entzündungslindernd und blutverdünnend, als auch schmerzlindernd sind. Nach dem Ansetzen saugen die Egel dann etwa 30 bis 90 Minuten. Der Biss wird als ein leichtes Brennen wahrgenommen, ist aber nicht wirklich schmerzhaft. Nachdem die Blutegel von alleine abfallen, bluten die Bissstellen kontinuierlich 8-12 Stunden nach. Diese Nachblutung  ist gewünscht und wird in der Naturheilkunde als „kleiner Aderlaß“ bezeichnet.

Danach ist Ausruhen und viel Trinken angesagt. Bleiben Sie am Behandlungstag möglichst entspannt zu Hause und halten Sie sich von anstrengenden Tätigkeiten fern. Am nächsten Tag komme ich zu einem Kontrollhausbesuch und mache einen Verbandswechsel. Dann wechseln  Sie den Verband selbst. Nach einer einer Woche fällt der Schorf von den Bissstellen alleine ab.

Was kostet die Behandlung?

  • Anamnese in der Praxis 45 € oder im Hausbesuch 75 €
  • der Verweilgebühr (Dauer zwischen 2-3 Stunden) von 150,-- Euro ,
  • Kosten pro Blutegel 10 € - je nach Behandlungsregion werden 1 bis 6 Blutegel notwendig (z.B. Schulter/ Knie: 4 Egel). Eine Einschätzung der Menge der benötigten besprechen wir bei dem Vorgespräch.
  • Rückversand zum Rentnerteich (wenn gewünscht) 15 € Kurierdienst
  • Verbands- und Verbrauchsmaterialien 30 - 50 €
  • Kontrollhausbesuch zur Wundkontrolle und Verband am nächsten Tag 50 €


Ingesamt würden sich die Kosten für eine Blutegeltherapie im Hausbesuch einschließlich der Ananmnese und dem Vorgespräch je nach Indikation auf 195 – 395 € belaufen. Eine Teilerstattung/ Abrechnung mit der Privaten Krankenversicherung oder einer Zusatzversicherung ist vom Patienten möglich.

Wussten Sie, dass...

... Blutegel eine Art Miniapotheke sind? Ihr Speichel wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und leitet Giftstoffe aus. Daher ist die Blutegeltherapie bei vielen Erkrankungen so erfolgversprechend.

Wussten Sie, dass...

... die Blutegeltherapie auf eine lange Tradition blickt? So begann ihre klinische Anwendung im alten Ägypten, entwickelte sich über das mittelalterliche Europa weiter und erfährt heute ihre Renaissance in der modernen Medizin.

Wussten Sie, dass...

... ein Blutegel nach einer Mahlzeit zwei bis drei Jahre ohne Nahrung auskommt und 30 Jahre alt werden kann?

Naturheilpraxis Kerstin Loss T 030 - 4374 5225 | © 2019